Mission

"I AM TOMORROW’S FUTURE" (Ich bin die Zukunft von morgen)

Nolonwabo Batini, ein fünfzehnjähriges Mädchen von der Ndzondelelo High School in Port Elizabeth, Südafrika, machte diese selbstbewusste Feststellung, als Roger ihre Schule besuchte. Ihre Überzeugung wurde zur Vision und zum Leitgedanken der Roger Federer Foundation.

Die Förderstiftung möchte, dass auch von Armut betroffene Kinder ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen und aktiv mitgestalten. Bildung ist, das ist hinreichend erwiesen, eine Voraussetzung für Armutsbekämpfung, Gesundheitsvorsorge und eine engagierte Zivilgesellschaft. Im Besonderen ist jedoch der Zugang zu Frühbildung entscheidend, denn diese ist die Basis für die gesamte Lebensschulung. In einkommensschwachen Ländern haben jedoch über 80% der Kinder keinerlei Zugang zu einer Vorschule. Deshalb möchten wir Kindern einen guten Start auf ihrem Bildungsweg ermöglichen. Kinder sollten zu Beginn für die Schule bereit sein, aber auch die Schule muss eine kindergerechte Lernumgebung bieten, besonders für die Jüngsten. Sie sollten sich gesund und ihren Anlagen entsprechend entwickeln und damit eine glückliche Kindheit erleben können.

Wir glauben an das Potenzial der Menschen. Daher konzentriert sich der Ansatz der Roger Federer Foundation ausschliesslich auf die Befähigung der Menschen ihre Situation selbst zu verbessern. Aus diesem Grunde arbeiten wir nur mit sorgfältig ausgewählten lokalen Organisationen in langjährigen Partnerschaften zusammen. Wir beliefern die Gemeinschaften nicht mit Waren, sondern stärken bestehende Kompetenzen und Ressourcen und unterstützen die betroffene Bevölkerung bei der Lösung ihrer Probleme inhaltlich, organisatorisch, wie auch finanziell. Wir glauben, dass dieser Stärkungsansatz der einzige Weg ist, um die Probleme nachhaltig und systemisch zu verbessern. Zugunsten der Kosteneffizienz und -effektivität konzentriert sich die Roger Federer Foundation auf sechs Länder im südlichen Afrika und auf die Schweiz.

Die Roger Federer Foundation ist eine professionell geführte Förderstiftung, welche sich dem Swiss Foundation Code verpflichtet fühlt. Die Organisation hält sich strikt an die Regeln der Gewaltenteilung und orientiert sich am effizienten "Projekt Management Cycle"-Ansatz. Transparenz, Wirkungsmessung und Evaluationen gehören zu den Grundvoraussetzungen unserer Arbeit. Wir verstehen uns als lernende Institution und nehmen daher den Rat von Experten und Betroffenen in Anspruch. Aus diesem Grunde ist die Roger Federer Foundation auch Mitglied des Verbands Schweizer Förderstiftungen SwissFoundations.

Die Roger Federer Foundation ist als gemeinnützig anerkannt, ist von den Steuern befreit und untersteht der Stiftungsaufsicht beider Basel. Spenden sind gemäss kantonalen Steuergesetzen abzugsfähig. Ihre Rechnungslegung erfolgt nach höchstem GAP-FER 21 Standard und wird jährlich extern revidiert.